Ein scharfer Blick durch die Lupe auf die Zündkerze reichte aus, und der Kerzen-Doktor wusste alles über den Zustand des dazugehörigen Motors.

Der Zündkerzenversteher

Einer durfte bei den großen Auto- und Motorrad-Rennen zwischen 1911 und 1957 nicht fehlen: August Bamminger, seines Zeichens Leiter des Bosch-Renndienstes und „Zündkerzen-Doktor“. Die Rennfahrer schätzten d...
Konvolut bestehend aus sechs Zündkerzen, Typ W280 in Plexiglasständer. Mit Erinnerungsnotiz an die dritte Carrera Panamericana Mexico-Rally im Jahr 1952. Sieger: Karl Kling mit Mercedes-Benz 300 SL.

Objekt des Monats: Erinnerungen an Mexiko

Was hat eigentlich ein Geier mit Zündkerzen zu tun und mit Bosch? Die Antwort ist ganz einfach: ein Autorennen vor 66 Jahren. Und ein Zeitzeuge für diese Geschichte ist ein Objekt, das man leicht übersehen kan...

Die Bosch Motorsport-Geschichte

Die Anfänge Die Verbindung von Bosch zum Motorsport fängt früh an: Schon 1901 gewann ein 35 PS starker Mercedes-Wagen das Rennen Nizza – Salon – Nizza in Südfrankreich. Das Auto war mit einer Magnetzündung v...