Zum 100jährigen Bestehen des Bosch-Zünders lesen Sie ab September mehrere Beiträge zu Artikeln und Themen des ersten Jahrgangs 1919. Dies ist der Auftakt, exakt 100 Jahre, nachdem der erste Bosch-Zünder im März 1919 erschien.

Im März 1919, noch bevor der Versailler Vertrag unterzeichnet war, erschien das erste Heft des ersten Jahrgangs der Bosch-Mitarbeiterzeitung. Benannt wurde sie nach dem wichtigsten Produkt des Hauses, dem Zündapparat, auf dem der Erfolg der Firma gründete.

Die Mitarbeiterzeitung hatte sich zum Ziel gesetzt der Belegschaft zu ermöglichen, Gebiete außerhalb des eigenen Arbeitslebens kennenzulernen. Nicht als Nachrichtenblatt der Geschäftsleitung verstand sie sich, sondern als Mittel, dem Einzelnen zu ermöglichen, sich als Teil des Ganzen zu fühlen.

Als gemeinsame Mitarbeiterzeitung der Robert Bosch AG und der Bosch-Metallwerke AG erschien der „Zünder“ in deutscher Sprache für eine Belegschaft von 6164 Arbeitern und Angestellten. Das erste Heft, ernst im Ton, geprägt vom Rückblick auf die Kriegsjahre, wurde dem Andenken an die Toten des Krieges gewidmet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.