Die Geschichte der Bosch-Medizintechnik reicht bis 1949 zurück, als das erste „Omniton“ Hörgerät auf den Markt kam. Ein Jahr später begann die Entwicklung elektromedizinischer Geräte für therapeutische Anwendungen.

Das Radarmed 12 S mit Wärmestrahler an einem variabel einstellbaren Arm.

Das Radarmed 12 S mit Wärmestrahler an einem variabel einstellbaren Arm.

Dazu gehörten auch Mikrowellen-Wärmetherapiegeräte, die Körperpartien unter der Haut gezielt erwärmten und zum Beispiel in der orthopädischen und HNO-Medizin therapeutisch eingesetzt wurden. Sie gehörten jahrzehntelang zum vertrauten Bild in Mittel- und westeuropäischen Arztpraxen, vor allem bei Hals-, Nasen- und Ohrenärzten. Sie halfen, entzündliche Prozesse zu lindern, besonders in den Atemwegen.

Ein anders Beispiel früher Medizintechnik - die Bosch Hörbrille von 1962, eine Brille mit integriertem Hörgerät

Ein anders Beispiel früher Medizintechnik – die Bosch Hörbrille von 1962, eine Brille mit integriertem Hörgerät

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.